press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3

... jemand sagte:

"Die haben alle

Smartphons..."

 

... der Projektleiter sagt:

"Damit halten sie zu ihren Familien Kontakt.

So wie sie leben müssen, möchtest du nicht leben!"

der "Schlüssel"

Der Begriff "Schlüsselkind" hat in Deutschland die Assoziation des "alleingelassen sein". Hier wird der Begriff positiv im Sinn von "Türöffner" erweitert.

Für die 12-15jährigen Mädchen und Jungen in den Asylbewerberunterkünften, die als "Außenbezug" meist nur Schule und Kontakte zu Behörden und Ärzten haben, wird der Heimalltag aufgebrochen.

Wöchentliche Aktionen unter Einbeziehung deutscher Jugendlicher können als "Schlüssel" bei der Verbesserung der Sprachfertigkeit und der Vermittlung demokratischer Werte wirken.

... außerdem verfügen diese Mädchen und Jungen über "Schlüssel" zu ihren Eltern und älteren Mitbewohnern, die auch auf den Heimalltag positiv wirken.

Die Geschichte und Schriften von Janusz Korczak inspirierten den Projektleiter, den Beruf des Lehrers zu ergreifen - und wohl auch zu diesem Projekt...